background

DN Tafel Botladen neu

Aus Liebe zu Lebensmitteln.

1965 eröffnete Dieter Niemerszein sen. einen kleinen Spar-Markt im Hirtenstieg in
Norderstedt. Er war kurz vor dem Mauerbau aus Ost-Berlin nach Hamburg gezogen,
und versuchte, sich im Alter von Anfang Zwanzig eine Existenz aufzubauen.
Das Geschäft lief mehr schlecht als recht, da versprochene Wohnblocks nicht
gebaut wurden.

1968 schließlich fragte ihn der Inhaber der Spar-Großhandlung Bernhard Schmidt,
ob er mit seinem Einzelhandelskollegen August Glasmeyer einen Markt in der
Osterstraße/Ecke Heußweg eröffnen wolle. Er packte die Gelegenheit beim Schopfe
und so wurde die Firma Glasmeyer/Niemerszein 1968 gegründet. Die Filiale war ein
ehemaliges Kepa-Kaufhaus und zum damaligen Zeitpunkt der größte Spar-Supermarkt
in Europa.


Aus Spar wird EDEKA

Die Geschäfte liefen gut und so wurde 1971 die Filiale in der Hallerstraße/Rotherbaum
eröffnet. In den folgenden Jahren kamen Filialen dazu, ein paar mussten auch wieder
schließen. Insgesamt war es über die Jahre jedoch ein erfolgreiches Unternehmen.
1995 trennte sich die nachfolgende Generation Glasmeyer und Niemerszein und es
wurden zwei verschiedene Firmen gegründet. Die Glani (Glasmeyer-Niemerszein)-
Verwaltungs GmbH blieb bestehen, wurde dann aber Mitte 2013 ebenfalls aufgelöst, so dass auch die Verwaltungskooperation ein Ende fand. Schon 2006 wurde die SPAR Großhandlung von der EDEKA aufgekauft und wir flaggten auf E Niemerszein um.

Firmeninhaber von Niemerszein & Co. sind nun Dieter Niemerszein sen. und
Andrea und Volker Wiem, die Tochter und der Schwiegersohn vom Firmengründer.
Anfang 2003 kam noch sein Sohn, Dieter Niemerszein jun., dazu. 
Die Firma Niemerszein & Co. betreibt aktuell acht Filialen in Hamburg.

2015 feierte die Firma endlich ihr großes Jubiläum: 50 Jahre NIEMERSZEIN.
Auf dieses Jahr blicken alle Beteiligten stolz zurück, und mit solch einem
denkwürdigen Ereignis geht es zuversichtlich in die Zukunft.